Städte und Orte in Indonesien

Sumatra

Die Insel ist von der Fläche her die fünftgrößte Insel der Welt. Sehr schön ist die Küstenstraße, die von Banda Aceh nach Bengkulu führt. Im Norden Sumatras befindet sich der Leuser Nationalpark, in ihren Dschungelwäldern, Schluchten und schnellfließenden Flüssen leben die letzten Orang-Utans und die vom Aussterben bedrohten Sumatra Tiger. 15 aktive Vulkane gibt es auf der Insel. Besonders schön und eine Reise wert ist die Landschaft vom Minangkabau-Hochland. Hier erwarten den Besucher eine malerische Gebirgslandschaft mit tollen Wäldern und Seen. Wer auf Meer und Strände steht, sollte einen Besuch auf die Mentawai-Inseln und die Insel Nias einplanen. Das Meer bietet hier ausgezeichnete Surfmöglichkeiten und wundervolle Strände.

Moschee Baiturrahman Banda Aceh auf Sumatra

Moschee Baiturrahman Banda Aceh auf Sumatra
© Visit Indonesia Tourism Office

Borneo (Kalimantan)

Borneo, dessen indonesischer Teil auch als Kalimantan bezeichnet wird, ist eine Insel, die viel für natur- und abenteueraffine Menschen aufzubieten hat. Vor allem Flussreisen auf den langen Flüssen wie Kapuas, Barito oder Mahakam sind zu empfehlen. Oft bieten die Ureinwohner Borneos, die Dayak, Führungen an. In der Stadt Banjarmasin erwarten den Besucher zahlreiche Wasserwege und schwimmende Märkte. Im südlichen Teil der Insel liegt der Puting Nationalpark, in dem man die berühmten Orang-Utans sowie Nasenaffen, die nur auf Borneo vorkommen, besichtigen kann. Hier befindet sich das Hauptschutzgebiet dieser sehr bedrohten Menschenaffenart. Die Wälder scheinen auf Borneo fast endlos zu sein, das liegt vor allem an der großen Fläche der Insel. Wer am Meer interessiert ist, sollte die Westküste bereisen. Hier befinden sich einige schöne Strände und die Insel Karimata, die ein erhaltenes Korallenriff beherbergt.

Nasenaffe auf Borneo

Nasenaffe auf Borneo
© Visit Indonesia Tourism Office

Java

Auf der Hauptinsel Java befindet sich die Hauptstadt Jakarta mit etwa 18 Millionen Einwohnern und 11 weitere Millionenstädte. Sie bezaubert vor allem mit der Schönheit ihrer Landschaften und der fantastischen Artenvielfalt ihrer Tierwelt. Die botanischen Gärten von Cibodas und Bogor sollten auf jeden Fall besichtigt werden, denn sie zählen zu den größten und schönsten auf der Welt. Auf dem Berg Gede, der nicht weit entfernt liegt, bietet sich dem Besucher vor allem in den Morgenstunden eine geniale Aussicht. Die schönsten Strände Javas liegen an der Westküste, während sich im Norden die 600 Koralleninseln befinden. Hier gibt es die Möglichkeit, sämtliche Arten von Wassersport zu betreiben. Besonders empfehlenswert ist das Zentrum der Insel, hier liegen sehr bedeutsame und beeindruckende historische Stätten, wie z.B. Borobodur und Prambanan, das steinerne Erbe der ursprünglichen buddhistischen und hinduistischen Kultur. Eine Reise in den Süden lohnt sich ebenfalls, hier sind der Pangandaran Nationalpark und an der Küste wundervolle Sandstrände vorzufinden.

Wasserfall bei Malang

Wasserfall bei Malang
© Visit Indonesia Tourism Office

Bali

Bali, die Insel der Götter, wie sie von den Einheimischen auch genannt wird, gehört zu den weltweit beliebtesten Reisezielen überhaupt und das auch nicht zu Unrecht. Atemberaubende tropische Landschaften, die einzigartige ursprüngliche Kultur der Einwohner und immerzu gutes Wetter machen diesen Ort zum Pflichtprogramm bei einer Indonesienreise. Im Süden sind die kilometerlangen, weißen Sandstrände. Vor allem die traumhafte Bucht bei Padang Bai ist absolut einen Besuch wert. Viele unterschiedliche Sportaktivitäten werden auf der Insel angeboten, vor allem das Tauchen und Schnorcheln. Im Zentrum Balis befinden sich die Reisterrassen, das bekannte Künstlerdorf Ubud und viele hinduistische Tempel mit ihren typischen Mehru (Türme). Desweiteren gibt es im zentralen Teil eindrucksvolle Gebirgslandschaften und Gebirgsseen, zu denen Aussichts- und Trekkingtouren angeboten werden.

Reisterassen in Bali

Reisterassen in Bali
 

Lombok

Die Insel Lombok besticht vor allem durch ihre erhaltene, unberührte Natur, schönen Strände und ausgezeichneten Tauchgebiete. Um den höchsten Berg der Insel, Gunung Rinjani, befinden sich tolle Regenwälder. Allgemein zeichnet sich Lombok durch ihre Natur und gelassene, gastfreundliche Bevölkerung aus. Im Süden liegt einer der längsten Strände Indonesiens, der malerische Kuta Beach. Nicht weit entfernt liegt im Südwesten die Halbinsel Sekotong. Aber auch die Strände im Westen, vor allem Senggigi und Medana Beach, sind sehr beliebt. Die Tauchgebiete rund um die Insel zählen zu den Besten der Welt. Für das Schnorcheln bieten die vorgelagerten Koralleninseln Gili Lampu oder Gili Pasaran im Südosten beste Möglichkeiten.

Strand auf Gili Meno

Strand auf Gili Meno